Schröpfmassage mit Perlmuttöl



Das Schröpfverfahren existiert seit vielen Jahrhunderten in der traditionellen chinesischen Medizin und gehört zu den klassischen Ausleitungsverfahren.

Für die Massage verwende ich Perlmutt Massageöl mit dem der Körper zuvor eingerieben und die Haut geschmeidig gemacht wird. Zum Einsatz kommen dann je nach Bereich 3 unterschiedlich große Massage Cups (Schröpfglocken) aus weichem Silikon die am Körper angesetzt und mit erzeugtem Unterdruck / ansaugen den Massagezonen entlang gezogen werden.

Auf diese Weise wird der gesamte Körper bearbeitet. Der Wirkungsgrad dieser Massage ist sehr hoch. Erreicht werden kann:

  • Lösen von Verklebungen, Verspannungen Muskelverhärtungen und Blockaden
  • Förderung der Durchblutung
  • Lockerung der Muskeln
  • Positive Anregung der Meridiane (Energiebahnen des Körpers) und der Faszien (Weichteile des Bindegewebes)


Diese Massage ist ohne Zweifel eine der wirkungsvollsten die ich anbiete. Gerade in besonders schlimmen Fällen von Verspannungen und Verhärtungen kann hier eine schnelle Linderung erzielt werden. Ich möchte allerdings darauf hinweisen, dass diese Methode auch dementsprechend anstrengend für den Körper ist. Die Lösung von starken Verklebungen mittels der Saugnäpfe kann als schmerzhafter empfunden werden. Bei empfindlicher Haut können im Anschluss der Behandlung kleine blaue Flecke entstehen (welches bei herkömmlichem Schröpfen mit Glasglocken durchaus gewollter Effekt von Durchblutung ist).

Insgesamt kann ich diese Massage nur empfehlen. In meiner Praxis habe ich damit sehr gute Erfahrungen sammeln und einigen Klienten gezielt helfen können.